Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
1101 Geiselstellung durch russische und kumanische Fürsten aneinander
Name
1101 Geiselstellung durch russische und kumanische Fürsten aneinander
Vorausgegangener Konflikt
Krieg zwischen den russischen und kumanischen Fürsten
Datum/Zeitangabe
1101
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Povest' vremennyx let, in: Polnoe Sobranie Russkix Letopisej, Bd. 2, Sankt-Petersburg 1908, Sp. 250.
dt. Übersetzung: Handbuch zur Nestorchronik, hrsg. v. Ludolf Müller, München 2001, S. 301.
Quellentext
V těm že lětě sŭvŭkupišasę brat’ae Stopolkŭ, i Volodimerŭ, Dvdŭ, Olegŭ, Aeroslavŭ s brat’eju na Zolot’či. I prislaša Polovci posly oto vsixŭ knęz’ k vsei brat’i, glšče, i prosęšče mira. […] I poslaša Polovci i snęšas’ v Sakova, i stvoriša mirŭ s Polovci i poaeša tal’ meži soboju.
Übersetzungen
Im selben Jahr versammelten sich alle Brüder: Svjatopolk, Volodimer, Davyd, Oleg, Jaroslav, der Bruder von ihnen beiden, an der Zoloča. Und die Kumanen sandten Gesandte von allen Fürsten zu allen Brüdern, um Frieden bittend. […] Und sie sandten nach den Kumanen, und sie kamen zusammen bei Sakov, und sie schlossen Frieden mit den Kumanen und empfingen Geiseln voneinander.
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
Svjatopolk, Großfürst von Kiew
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
Großfürstentum von Kiew
Dynastie
Rjurikiden
 
#2
Name, Titel/Rang
Vladimir Monomach, Fürst von Tschernigow
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
Fürstentum von Tschernigow
Dynastie
Rjurikiden
Religiöse Konstellation
(Keine Auswahl)
Art der Übereinkunft
(Keine Auswahl)
Ort der Geiselstellung
Sakov
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
(Keine Auswahl)
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
(Keine Auswahl)
Schicksal der Geiseln
Terminus