Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
-0177: Geiselstellung an Konsul C. Claudius Pulcher durch die Histrier
Name
-0177: Geiselstellung an Konsul C. Claudius Pulcher durch die Histrier
Vorausgegangener Konflikt
Krieg gegen Histrier
Datum/Zeitangabe
-177
Inhalt/Kommentar
Der Konsul des Vorjahres Manlius Vulso hatte ohne Auftrag des Senats den Krieg eröffnet, wobei ihm auf Nachricht einer schweren Niederlage hin sein Amtskollege Iunius Brutus zu Hilfe kam. Claudius Pulcher beabsichtigte nun den Krieg zu Ende zu führen, bevor es seine Amtsvorgänger tun konnten. Für diese stand nämlich laut Livius bereits ein entscheidender Schlachterfolg und die Annahme von Geiseln zu Buche. Nach etlichen Querelen mit dem seinen alten Kommandanten treu ergebenen Heer übernahm Pulcher schließlich das Kommando während der Belagerung von Nesactium und zeichnete damit verantwortlich für den Tod des feindlichen Königs, weitere Geiselnahmen und das Ende des Krieges. Der Bericht von der Geiselstellung an Claudius könnte somit eher eine Reaktion auf die erste gewesen sein, als eine militärisch-diplomatische Notwendigkeit, da für Claudius ja zumindest dieselben Argumente angeführt werden mussten wie für seinen Konkurrenten, um zu verdeutlichen, dass er den Krieg beendet hatte und einen Triumph verdiente.
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Liv. 41.11.9.
Quellentext
Histria tota trium oppidorum excidio et morte regis pacata est omnesque undique populi obsidibus datis in dicionem venerunt.
Übersetzungen
In ganz Histrien kehrte durch die Zerstörung der drei Städte und den Tod des Königs der Friede ein, und alle Stämme schickten von überallher Geiseln und kamen zur Unterwerfung.
Literatur (Auswahl)
Walker, Hostages, S. 230, Case-Nr. 143.
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
C. Claudius Pulcher / Konsul
Rolle
(Keine Auswahl)
Religiöse Konstellation
(Keine Auswahl)
Art der Übereinkunft
(Keine Auswahl)
Weitere Sicherheitsinstrumente
Verweise auf andere Fälle
Nr. 180: - 177 Geiselstellung an die Prokonsuln Aulus Manlius Vulso und Marcus Iunius Brutus durch die Histrier
Befristung
Nein
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
ja
Schicksal der Geiseln
Terminus
Terminus 'Übereinkunft'
in dicionem venire