Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
1167 Geiselstellung an Kaiser Friedrich I. Barbarossa durch die Stadt Genua
Name
1167 Geiselstellung an Kaiser Friedrich I. Barbarossa durch die Stadt Genua
Datum/Zeitangabe
1167
Inhalt/Kommentar
Im Laufe des Streites um die Kontrolle über Gebiete auf Sardinien, der seit einigen Jahren immer wieder zu Seegefechten geführt hatte, zwischen Genua und Pisa kam es zu diversen Seegefecht, in dessen Folge Pisa einige Genuesen gefangen nehmen konnte, welcher vorher Besatzungen von sechs genuesischen Galeeren gewesen waren. Hiernach rief Genua das kaiserliche Gericht an, um seine Ansprüche auf Sardinien durchzusetzen und die Gefangenen aus der pisanischen Gefangenschaft zu befreien. Der Freigabe der Gefangenen wurde zugestimmt, jedoch folgte Pisa der kaiserlichen Order nicht, sondern versprach stattdessen das genuesische Kontingent bei der Belagerung von Rom zu stellen, sofern es seine Gefangenen behalten dürfe. Dieses Angebot nahm der Kaiser dann an, wodurch es bei der Inhaftierung der Gefangenen blieb, selbst nachdem die Genuesen gedroht hatten keinerlei Truppen zu schicken, sofern ihre Leute noch in Gefangenschaft sein. Zwar ist nichts Weiteres über die Gefangenen bekannt, man kann jedoch davon ausgehen, dass sie für Genua von Wichtigkeit waren, um die Bereitschaft Genuas die Heilige Stadt selbst zu belagern, ohne eigene Gewinnabsichten, zu erklären.
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Fonti per la storia d’Italia, 11, S.204
Quellentext
Expeditionem, domine imperator, faciendam promisismus uobis, nostris hominibus captis a Pisanis primo a nobis recuperatis, et quos uestra curia palam liberari iudicauit; quod nondum ad effectum perduxit. At si denuo placeret uobis, quod sententia curie uestre nostrum desiderium adimpleret, licet iure non cogamur, neque alquo pacto teneamur, quod cum exercitu ad urbem Romam debeamus uenire, tamen, decoris et dominatus uestri intuitu, uobis occursum pro uribus faciemus honestum.
Übersetzungen
Wir haben euch, Herr Kaiser, Heeresfolge zu leisten versprochen, wenn unsere von den Pisanern gefangenen Mitbürger durch euch uns wiedergegeben wären, auch hat eure Curie, obwohl sie geurteihlt sie freizulassen, doch nicht die Vollziehung dieses Urtheils erreicht. Aber wenn euch auch jetzt gefallen sollte daß der Entscheid eurer Curie unser Begehren erfülle, so werden wir, obwohl uns das Recht nicht zwingt und kein Vertrag und bindet, mit einem Heere vor die Stadt Rom zu rücken, dennoch im Hinblick auf eure Ehre und Herrschaft euch nach Kräften genügende Beihilfe leisten. (nach Arndt, Wilhelm)
Quellenart
Annalen
 
#2
Quellenangabe
RI IV,2,2 n. 1674
Quellentext
Friedrich erhält von den Genuesen auf seine Aufforderung, die versprochenen Truppen zu stellen (vgl. Reg. 1667), die schriftliche Antwort, daß dies erst nach Erfüllung der Zusage des Hofes geschehen könne, die in Pisa inhaftierten Genueser Geiseln zu enthaften. Er reagiert jedoch darauf nicht, da er auf die Unterstützung durch Pisa (vgl. Reg. 1673) zählt.
Quellenart
Regest
Literatur (Auswahl)
Annali Genovesi di Caffaro e de‘ suoi continuatori, hrsg. Luigi Tommaso Belgrano, Rom 1890.
Die Geschichtschreiber der deutschen Vorzeit, hrsg. Georg Heinrich Pertz und Wilhelm Wattenbach, Leipzig 1866.
Kaufleute an die Macht, Michael Mitterauer in:Mediterraner Kolonialismus hrsg. Morrissey, John; Liedl, Gottfried; Feldbauer,Peter: Die italienischen Seerepubliken. Essen 2005.
Morrissey, John: Die italiensichen Seerepubliken, in: Mediterraner Kolonialismus hrsg. John Morrissey, Gottfried Liedl und Peter Feldbauer. Essen 2005, p.
Epstein, Steven A.: Genoa & the Genoese 958 – 1528. Chapel Hill 1996.
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
Friedrich I. (* 1122; † 1190), Kaiser des HRR
Rolle
Vertragspartner
Dynastie
Staufer
 
#2
Name, Titel/Rang
Republik Pisa
Rolle
Vertragspartner
 
#3
Name, Titel/Rang
Republik Genua
Rolle
Vertragspartner
Religiöse Konstellation
innerchristlich
Art der Übereinkunft
(Keine Auswahl)
Geltungsbereich
Oberitalien
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
keine Angaben
Anzahl der Geiseln
Besatzungsmitglieder von sechs Galeeren
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
(Keine Auswahl)
Aufenthaltsort der Geiseln
Pisa
Unterbringung/Verwahrung
Gefangenschaft
Schicksal der Geiseln
Terminus