Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
1265 Geiselstellung an Llywelyn ap Gruffudd, Prinz von Wales durch Simon V. de Montfort, 6. Earl of Leicester
Name
1265 Geiselstellung an Llywelyn ap Gruffudd, Prinz von Wales durch Simon V. de Montfort, 6. Earl of Leicester
Vorausgegangener Konflikt
Zweiter Krieg der Barone
Datum/Zeitangabe
19. Juni 1265
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Bémont, Simon de Montfort, 1st ed. (from Fragment d’une chronique rédigée à l’abbaye de Battle, sur la guerre des Barons (1258-1265) ; Oxford, Bodl. Rawlinson, B 150), p. 379
Quellentext
Itaque, parte comitis Leycestrie per ipsius elapsum deteriorata, dudum quidem regem Alemannie de Wallingeford usque ad castrum de Kenilleworth. transtulerat, comitisse custodia castri Dovorie commissa, cum Leulino principe Wallie federe composito, eidem castrum quod dicebatur Matildis consignat; quod statim usque ad solum diruit terreque coequavit, obsidibus a comite ei traditis remotius in Cambriam transmissis.
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
Llyweln ap Gruffydd, Prinz von Wales (ca. 1223-1282)
Rolle
Vertragspartner
Dynastie
House of Aberffraw
 
#2
Name, Titel/Rang
Simon V. de Montfort, 6. Earl of Leicester (1208-1265)
Rolle
(Keine Auswahl)
Religiöse Konstellation
innerchristlich
Art der Übereinkunft
(Keine Auswahl)
Ort der Geiselstellung
Powys, Wales
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
(Keine Auswahl)
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
(Keine Auswahl)
Schicksal der Geiseln
Terminus
Terminus 'Übereinkunft'
federe