Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
0842 Geiselstellung an Karl den Kahlen durch Lothar I.
Name
0842 Geiselstellung an Karl den Kahlen durch Lothar I.
Vorausgegangener Konflikt
Erbfolgestreitigkeiten unter den Söhnen Ludwigs des Frommen
Datum/Zeitangabe
842
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Nithard, Historia 4.4 (ed. Lauer, p. 134) [PL 116:74]
Quellentext
Ergo Karolus, horum saluti consulens, ad Lodharium dirigit: mandat, quoniam aliter quam convenisset, venerat, et erat, si vellet ut missi fratris sui, necnon et sui, inibi una cum suis remanerent, daret illi obsides, ut de salute illorum fidus esset. Sin aliter mitteret ille missos suos Wormatiam ad illos, et illi quos vellet obsides illi darent: sin aliter, recederent a Metis pari spatio. Sin etiam et hoc nollet, in meditullio qua vellet, missi eorum convenissent. Non enim se tot nobilium virorum salutem negligere debere, dicebat. Erant quidem octoginta electi ex omni multitudine, omni nobilitate praestantes, quorum interitus ni praecaveretur, maximam sibi fratrique suo posse inferre jacturam aiebat. Tum tandem pro commoditate omnium hinc inde visum est, ut confluentum missi illorum, centum decem videlicet, absque obsidibus convenirent, inibique regnum, prout aequius possent, dividerent.
Übersetzungen
Karl schickte daher, für ihr Wohl besorgt, an Lothar und ließ ihm sagen, er möge
daselbst seinen Aufenthalt genommen habe, wenn er wolle, daß seine und des Bruders Abgesandten mit seinen eigenen in Metz blieben, ihm Geiseln stellen, damit er über deren Wohl in Sicherheit sei, andernfalls möge er seine Abgesandten nach Worms zu ihnen schicken, und sie wollen ihm Geiseln stellen,welche er verlange; ein dritter Vorschlag sei, daß sie alle, gleichweit von Metz ihren Aufenthalt nehmen sollten, wolle er auch dies nicht, so sollten die Gesandten an einem in der Mitte gelegenen Ort, wo er Wolle, zusammenkommen; denn das Wohl so vieler vornehmer Männer dürfe er nicht leichtsinnig preisgeben.
(
Quellenart
Chronik
Akteur
 
#1
Rolle
(Keine Auswahl)
Religiöse Konstellation
(Keine Auswahl)
Art der Übereinkunft
(Keine Auswahl)
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
(Keine Auswahl)
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
(Keine Auswahl)
Schicksal der Geiseln
Terminus