Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
0768 Geiselstellung an Pippin den Jüngeren durch die Basken
Name
0768 Geiselstellung an Pippin den Jüngeren durch die Basken
Vorausgegangener Konflikt
Feldzug Pippins von 760-768 zur Eroberung Aquitaniens
Datum/Zeitangabe
768
Inhalt/Kommentar
Nach der Ermordung Herzog Waifars durch seine eigenen Gefolgsleute unterwerfen sich diese Pippin und stellen bei der Eidleistung auf dem Fluss Garonne Geiseln.
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Fredegar, Chronicon 51, MGH SS rer. Merov. 2, S. 191.
Quellentext
Praedictus rex Pippinus usque ad Ieronnam accessit; ibi Vascones, qui ultra Garonna commorantur, ad eius presentia venerunt et sacramenta et obsides praedicto rege donant, ut semper fideles partibus regis hac filiis suis Carlo et Carlomanno omni tempore esse debeant.
Quellenart
Chronik
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
Pippin der Jüngere, König der Franken (* 714/715, † 768)
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
Franken
Dynastie
Karolinger
 
#2
Name, Titel/Rang
Basken
Rolle
Vertragspartner
Religiöse Konstellation
Nichtchristen-an-Christen
Art der Übereinkunft
Unterwerfung
Ort der Geiselstellung
Garonne (Fluss)
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
(Keine Auswahl)
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
ja
Schicksal der Geiseln
Terminus
Terminus 'Übereinkunft'
sacramentum