Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
0867 Geiselstellung an Salomon, Herzog der Bretagne, durch Karl den Kahlen
Name
0867 Geiselstellung an Salomon, Herzog der Bretagne, durch Karl den Kahlen
Datum/Zeitangabe
867
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Ann. Bertin., s.a. (ed. Grat, p. 136-37) (PL 125:1234) [MGH, p. 87]
Quellentext
Interea missis intercurrentibus, eo usque paciscendae pacis est perducta conditio ut, a Karolo datis obsidibus, Pasuuithen, gener Salomonis...ad Karolum in Compendium cireca praefatas kalendas augusti ueniat...Karolus, datis obsidibus, Pasuuithen, Salomonis legatum, kalendis augusti in Compendio suscepit..
Übersetzungen
Inzwischen wurden Gesandte hin und wieder geschickt, und es kam unter der Bedingung ein Friedensvertrag zustande, daß, sobald Karl Geiseln stelle, Paswithen, der Schwiegersohn Salomos, dessen Rat er am meisten folgte, um den Anfang August zu Karl nach Compiegne kommen [...] solle
(Quellen zur karolingischen Reichsgeschichte. Zweiter Teil: Jahrbücher von St. Bertin; Jahrbücher von St. Vaast; Xantener Jahrbücher. Neu bearb. von Reinhold Rau (Ausgewählte Quellen zur deutschen Geschichte des Mittelalters 6). 3., um einen Nachhtrag erw. Aufl. Darmstadt 2002, p. 166-167.)
Quellenart
Annalen
Akteur
 
#1
Rolle
(Keine Auswahl)
Religiöse Konstellation
innerchristlich
Art der Übereinkunft
Garantie/Bürgschaft
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
Ja
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
unbekannt
Schicksal der Geiseln
Terminus