Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
0882 Geiselstellung an den dänischen Heerführer Siegfried durch Karlmann II.
Name
0882 Geiselstellung an den dänischen Heerführer Siegfried durch Karlmann II.
Vorausgegangener Konflikt
Einfälle der Normannen im westfränkischen Reich
Datum/Zeitangabe
882
Inhalt/Kommentar
Zwischen 879 und 891 waren mehrere Wikingerheere, die ihre Kräfte gelegentlich bündelten, auf dem Festland aktiv. Zuerst konzentrierten sie sich auf das Gebiet nördlich der Seine einschließlich Flanderns. Im November 881 setzten sich zwei dänische Anführer, Godefrid und Sigfrid, mit ihrem Gefolge in Elsloo an der Maas fest, wo sie nördlich von Roermond geschützt den Winter verbringen und von hier aus auf Raubzüge gehen konnten. Zuerst verwüsteten sie die Orte in der Nachbarschaft und brandschatzen Lüttich, Maastricht und Tongern (Regino von Prüm, Chronik, ad a. 881). Ende 881 zogen sie dann rheinaufwärts in Richtung Jülich, Neuss, Köln, Zülpich und Bonn. Mit Bonn erreichten sie das Tor zum Mittelrhein.
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Ann. Fuld., Cont. Ratis., s.a. (MGH SrG 7, p. 108)
Quellentext
Consultum est ex utraque parte, ut datis ex nostra parte obsidibus Sigifridus rex, qui manu validior erat, venit extra munitionem supra sex miliaria ad regem [...] Duos ibi dies laeti insimul versabant; tum remissis nostris obsidibus de munitione ipse e contrario cum maximis muneribus remissus ad sua.
Quellenart
Annalen
 
#2
Quellenangabe
Hermannus Contractus, s.a. (PL 143:199)
Quellentext
exorta perturbarentur, visa expugnandi difficultate, petentibus hostibus pacemque deinceps regno ejus sacramento pollicentibus, datis obsidibus, cum rege eorum Sigefrido[ Reliqui Annales regem Godefridum appellant.] mutuum colloquium
Akteur
 
#1
Rolle
(Keine Auswahl)
Religiöse Konstellation
Christen-an-Nichtchristen
Art der Übereinkunft
Garantie/Bürgschaft
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
(Keine Auswahl)
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
ja
Schicksal der Geiseln
Terminus