Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
0871 Geiselaustausch zwischen König Karlmann und Svatopluk I., Fürst von Mähren
Name
0871 Geiselaustausch zwischen König Karlmann und Svatopluk I., Fürst von Mähren
Vorausgegangener Konflikt
Mährischer Aufstand
Datum/Zeitangabe
871
Inhalt/Kommentar
Nach der Niederlage des von Karlmann angeführten bayrischen Heeres Ludwigs des Deutschen gegen Svatopluk I. versammelt Karlmann alle vorhandenen Geiseln für einen Austausch, bei dem er nur eine einzige männliche, schwer verletzte Geisel namens Ratbodo zurückerhält.
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Annales Fuldenses sive Annales regni Francorum orientalis, MGH, SS rer. Germ. 7, S. 74.
Quellentext
Quibus auditis Karlmannus de exercitus sui interitu nimium consternatus est et necessitate compulsus omnes obsides, qui in suo regno erant, iussit colligi et Zuentibaldo reddi; vixque unum virum nomine Ratbodonem inde seminecem recepit.
Quellenart
Annalen
Literatur (Auswahl)
Tellenbach, Gerd: Vom Zusammenleben der abendländischen Völker im Mittelalter, in: Festschrift für Gerhard Ritter zu seinem 60. Geburtstag, hg. von Richard Nürnberger, Tübingen 1950, S. 1-60, speziell S. 7.
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
Karlmann, König des Ostfrankenreichs (* um 830; † 880)
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
Ostfrankenreich
Dynastie
Karolinger
 
#2
Name, Titel/Rang
Svlatopuk I., Fürst von Mähren († 894)
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
Mähren
Dynastie
Mojmiriden
Religiöse Konstellation
innerchristlich
Art der Übereinkunft
(Keine Auswahl)
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
(Keine Auswahl)
Anzahl der Geiseln
1
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Name, Titel
Ratbodo
Geschlecht
männlich
Antritt der Vergeiselung
ja
Schicksal der Geiseln
Terminus