Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
-0224 Geiselstellung an Quintus Fulvius Flaccus durch die Boier
Name
-0224 Geiselstellung an Quintus Fulvius Flaccus durch die Boier
Vorausgegangener Konflikt
Gallische Invasion
Datum/Zeitangabe
-224
Inhalt/Kommentar
Die Gallischen Boier nehmen 218 v. Chr. angesichts der bevorstehenden Invasions Hannibals in Italien einige hochrangige Römer (je nach Quelle Landvermesser oder Gesandte) gefangen um durch sie ihre eigenen Geiseln freizupressen. Diese Geiseln können sich nur auf die Unterwerfung der Boier im Jahr 224 v. Chr. beziehen, da zwischen 224 und 218 kein Krieg zwischen Boiern und Rom bekannt ist. Aus Frontinus könnte man ableiten, dass der Plan der Boier aufging, aber in Liv. 27.21 sind die Römer noch in Gefangenschaft und werden in Liv. 30.19.7 durch den Konsul C. Servilius Geminus, dem Sohn eines der Gefangenen, 203 v. Chr. befreit, sodass der angestrebte Austausch wohl nie stattgefunden hat.
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Polybios 3.40.7-10.
Quellentext
[7] [...] μετεωριζόμενοι καὶ πιστεύοντες ἐκ τῶν διαπεμπομένων τῇ παρουσίᾳ τῶν Καρχηδονίων ἀπέστησαν ἀπὸ Ῥωμαίων, ἐγκαταλιπόντες τοὺς ὁμήρους, οὓς ἔδοσαν ἐκβαίνοντες ἐκ τοῦ πολέμου τοῦ προγεγονότος, ὑπὲρ οὗ τὴν ἐξήγησιν ἡμεῖς ἐν τῇ προτέρᾳ βύβλῳ ταύτης ἐποιησάμεθα. [8] παρακαλέσαντες δὲ τοὺς Ἴνσομβρας καὶ συμφρονήσαντες κατὰ τὴν προγεγενημένην ὀργὴν κατέσυραν τὴν κατακεκληρουχημένην χώραν ὑπὸ Ῥωμαίων καὶ τοὺς φεύγοντας συνδιώξαντες εἰς Μοτίνην, ἀποικίαν ὑπάρχουσαν Ῥωμαίων, ἐπολιόρκουν. [9] ἐν οἷς καὶ τρεῖς ἄνδρας τῶν ἐπιφανῶν συνέκλεισαν τοὺς ἐπὶ τὴν διαίρεσιν τῆς χώρας ἀπεσταλμένους: ὧν εἷς μὲν ἦν Γάιος Λυτάτιος ὁ τὴν ὕπατον ἀρχὴν εἰληφώς, οἱ δὲ δύο τὴν ἑξαπέλεκυν. [10] οἰομένων δὲ δεῖν τούτων εἰς λόγους σφίσι συνελθεῖν, ὑπήκουσαν οἱ Βοῖοι. τῶν δ᾽ ἀνδρῶν ἐξελθόντων, παρασπονδήσαντες συνέλαβον αὐτούς, ἐλπίσαντες διὰ τούτων κομιεῖσθαι τοὺς αὑτῶν ὁμήρους.
Übersetzungen
[7 ] [...] elated now by the messages they recieved assuring them of the near arrival of the Carthaginians, revolted from Rome, abandoning the hostages they gave at the end of the former war which I described in my last book. [8] Calling on the Insubres to join them, whose support they easily gained owing to their long-standing rancour against Rome, they overran the lands which the Romans had allotted to their colonies and on the settlers taking to flight, pursued them to Mutina, a Roman colony, and there besieged them. [9] Among those shut up there were three men of high rank who had been sent to carry out out the partitionment of the country, Gaius Lutatius, a former Consul, and two former Praetors. [10] On these three requesting a parley with the Boii, the latter consented, but when they came out for the purpose they treacherously made them prisoners, hoping by means of them to get back their own hostages.
 
#2
Quellenangabe
Liv. 21.25.7f.
Quellentext
[7] euocatique ab Gallorum principibus legati ad conloquium non contra ius modo gentium sed uiolata etiam quae data in id tempus erat fide comprehenduntur, negantibus Gallis, nisi obsides sibi redderentur, eos dimissuros. [8] cum haec de legatis nuntiata essent et Mutina praesidiumque in periculo esset, L. Manlius praetor ira accensus effusum agmen ad Mutinam ducit. siluae tunc circa uiam erant, plerisque incultis.
Übersetzungen
[7] Als die gallischen Führer Gesandte aus der Stadt zu einer Unterredung herausgerufen hatte, wurden diese verhaftet, nicht nur gegen das Völkerrecht, sondern unter Bruch des für diesen Anlass gegebenen Wortes. Die Gallier erklärten sie nur gegen Rückgabe ihrer Geiseln wieder frei zu lassen. [8] Als dieses Schicksal der Gesandten bekannt wurde, und weil Mutina mitsamt der Besatzung gefährdet war, rückte der Prätor Lucius Manlius voller Zorn mit seinem Heer in loser Formation gegen Mutina an.
 
#3
Quellenangabe
Front. Strat. 1.8.6.
Quellentext
[6] Bello Punico quaedam civitates, quae a Romanis deficere ad Poenos destinaverant, cum obsides dedissent, quos recipere, antequam desciscerent, studebant, simulaverunt seditionem inter finitimos ortam, quam Romanorum legati dirimere deberent, missosque eos velut contraria pignora retinuerunt nec ante reddiderunt, quam ipsi reciperarent suos.
Übersetzungen
Als im Punischen Krieg einige Staaten sich entschlossen hatten, sich von den Römern loszumachen und zu den Puniern überzugehen, wollten sie, ehe sie sich lossagten, die Geiseln zurückbekommen, die sie gestellt hatten. Zu diesem Zweck gaben sie vor, unter ihren Nachbarn sei ein Zerwürfnis entstanden, das durch römische Gesandte beigelegt werden müsse. Als die Gesandten kamen, behielten sie diese als Gegengeiseln und gaben sie nicht früher zurück, als sie selbst die ihrigen wiederbekommen hatten.
 
#4
Quellenangabe
Polybios 3.67.7.
Quellentext
[6] ἅμα δὲ τούτοις καὶ τῶν Βοίων παραγεγονότων καὶ τοὺς τρεῖς ἄνδρας ἐγχειριζόντων αὐτῷ τοὺς ἐπὶ τὴν διάδοσιν τῆς χώρας ὑπὸ Ῥωμαίων ἐξαπεσταλμένους, ὧν κατ᾽ ἀρχὰς ἐκυρίευσαν τοῦ πολέμου παρασπονδήσαντες, καθάπερ ἐπάνω προεῖπον, [7] ἀποδεξάμενος Ἀννίβας τὴν εὔνοιαν αὐτῶν ὑπὲρ μὲν τῆς φιλίας καὶ συμμαχίας ἔθετο πρὸς τοὺς παρόντας πίστεις: τούς γε μὴν ἄνδρας αὐτοῖς ἀπέδωκε, παραγγείλας τηρεῖν, ἵνα παρὰ τούτων κομίσωνται τοὺς αὑτῶν ὁμήρους κατὰ τὴν ἐξ ἀρχῆς πρόθεσιν.
Übersetzungen
[6] When at the same time the Boii came to him an delivered up to him the three Roman officials charged with the partition of their lands, whom, as I mentioned above, they had originally captured by treachery, [7] Hannibal welcomed their friendly advances and made a formal alliance with them through the envoys. He gave the three Romans, however, back to them, advising them in order through them to get their own hostages back
Literatur (Auswahl)
Walker, Hostages, Case-Nr. 93.
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
Quintus Fulvius Flaccus
Rolle
Vertragspartner
 
#2
Name, Titel/Rang
Boier
Rolle
Vertragspartner
Religiöse Konstellation
(Keine Auswahl)
Art der Übereinkunft
Unterwerfung
Ort der Geiselstellung
Gebiet der Boier
Geltungsbereich
Gebiet der Boier
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
Nein
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
ja
Schicksal der Geiseln
Terminus