Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
-0137 Geiselstellung an Konsul Decimus Iunius Brutus Callaicus durch transdurische Stämme
Name
-0137 Geiselstellung an Konsul Decimus Iunius Brutus Callaicus durch transdurische Stämme
Vorausgegangener Konflikt
Spanischer Krieg
Datum/Zeitangabe
-137
Inhalt/Kommentar
Laut Appian wollte Brutus den unabhängig operierenden lusitanischen Räuberbanden Herr werden, indem er sich auf die Siedlungen der Region konzentrierte, in der Hoffnung die Räuber so zur Verteidigung ihrer Heimatorte zu bewegen und die Banden damit aufzulösen. In der Folge nahm Brutus Geiseln von unbestimmten Gemeinden jenseits des Durius. Indirekt wurden also die Räuberbanden durch Geiseln gebunden. Allerdings führten die Überfälle auf Ortschaften und Städte auch zur Flucht vieler Bewohner in die Berge, was natürlich neues Potenzial für die Räuberbanden schuf. Ovid, Fasti VI, 461-8 belegt u.a. den Beinamen ‚Callaico‘ für Iunius Brutus, was daraufhin deutet, dass er triumphierte.
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
App. hisp. 12.72.
Quellentext
[72] καὶ τὸν Δόριον περάσας πολλὰ μὲν πολέμῳ κατέδραμε, πολλὰ δὲ παρὰ τῶν αὑτοὺς ἐνδιδόντων ὅμηρα αἰτήσας ἐπὶ Λήθην μετῄει, πρῶτος ὅδε Ῥωμαίων ἐπινοῶν τὸν ποταμὸν τόνδε διαβῆναι. περάσας δὲ καὶ τόνδε, καὶ μέχρι Νίμιος ἑτέρου ποταμοῦ προελθών, Βρακάρων αὐτῷ φερομένην ἀγορὰν ἁρπασάντων ἐστράτευεν ἐπὶ τοὺς Βρακάρους, οἵ εἰσιν ἔθνος μαχιμώτατον, καὶ ἅμα ταῖς γυναιξὶν ὡπλισμέναις καὶ οἵδε ἐμάχοντο, καὶ προθύμως ἔθνησκον, οὐκ ἐπιστρεφόμενος αὐτῶν οὐδείς, οὐδὲ τὰ νῶτα δεικνύς, οὐδὲ φωνὴν ἀφιέντες. ὅσαι δὲ κατήγοντο τῶν γυναικῶν, αἱ μὲν αὑτὰς διεχρῶντο, αἱ δὲ καὶ τῶν τέκνων αὐτόχειρες ἐγίνοντο, χαίρουσαι τῷ θανάτῳ μᾶλλον τῆς αἰχμαλωσίας. εἰσὶ δέ τινες τῶν πόλεων αἳ τότε μὲν τῷ Βρούτῳ προσετίθεντο, οὐ πολὺ δ᾽ ὕστερον ἀφίσταντο. καὶ αὐτὰς ὁ Βροῦτος κατεστρέφετο αὖθις.
Übersetzungen
[72] He then crossed the river Durius, carrying war far and wide and taking hostages from those who surrendered, until he came to the river Lethe, being the first of the Romans to think of crossing that stream. Passing over this he advanced to another river called the Nimis, where he attacked the Bracari because they had plundered his provision train. They were a very warlike people, the women bearing arms with the men, who fought never turning, never showing their backs, or uttering a cry. Of the women who were captured some killed themselves, others slew their children with their own hands, considering death preferable to captivity. There were some towns that surrendered to Brutus and soon afterwards revolted. These he reduced to subjection again.
Literatur (Auswahl)
Walker, Hostages, Case-Nr. 165.
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
Decimus Iunius Brutus Callaicus, Konsul
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
Rom
 
#2
Name, Titel/Rang
Stämme nördlich des Duero
Rolle
Vertragspartner
Religiöse Konstellation
(Keine Auswahl)
Art der Übereinkunft
Unterwerfung
Weitere Sicherheitsinstrumente
Befristung
Nein
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
ja
Schicksal der Geiseln
Terminus
Terminus 'Übereinkunft'
ἐνδιδόντων endidomi