Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
-0055 Geiselstellung an Prokonsul Gaius Iulius Caesar durch Germanen
Name
-0055 Geiselstellung an Prokonsul Gaius Iulius Caesar durch Germanen
Vorausgegangener Konflikt
Gallischer Krieg
Datum/Zeitangabe
-55
Inhalt/Kommentar
Die Geiselstellung erfolgte unmittelbar nach dem Bau der Rheinbrücke und dem Übergang Caesars über den Fluss. Sie illustriert somit die Wirkung, die dieses Bauwerk und die Überwindung des Flusses auf die rechtsrheinischen Stämme machen sollte. Denn den Germanen Furcht einzujagen (B.G. 4.19.4: Germanis metum iniceret) war laut eigener Aussage einer der Hauptgründe für den Übergang nach Germanien. Außerdem könnte sich diese Geiselstellung auf die versprochenen Geiseln aus B.G. 2.35.1. beziehen, von denen nur die der Ubier (4.16.5) tatsächlich gestellt worden waren: Mit dem persönlichen Erscheinen Caesars könnten die zuvor säumigen Stämme nun ihre Versprechen erfüllt haben.
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Caesar B. G. 4.18.3.
Quellentext
[3] interim a compluribus civitatibus ad eum legati veniunt. quibus pacem atque amicitiam petentibus liberaliter respondet obsidesque ad se adduci iubet.
Übersetzungen
Inzwischen kamen von mehreren Stämmen Gesandte zu ihm, deren Bitten um Friede und Freundschaft er gnädig entsprach und von denen er sich Geiseln stellen ließ.
Literatur (Auswahl)
Walker, Hostages, Case-Nr. 204.
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
Prokonsul Gaius Iulius Caesar
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
Rom
 
#2
Name, Titel/Rang
Stämme Germaniens
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
Germanen
Religiöse Konstellation
(Keine Auswahl)
Art der Übereinkunft
(Keine Auswahl)
Ort der Geiselstellung
Germanien
Weitere Sicherheitsinstrumente
Verweise auf andere Fälle
Nr. 2: -57 Geiselstellung an Prokonsul Gaius Iulius Caesar durch die Ubier und andere rechtsrheinische Stämme
Befristung
Nein
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Name, Titel
Geiseln aus verschiedenen germanischen Stämmen
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
ja
Schicksal der Geiseln
Terminus