Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit

639 Dokumente in 'Geiselstellungen von der Antike bis zur Neuzeit'
Name
 
-0053 Geiselstellung an Prokonsul Gaius Iulius Caesar durch die Carnuten
Name
-0053 Geiselstellung an Prokonsul Gaius Iulius Caesar durch die Carnuten
Vorausgegangener Konflikt
Gallischer Krieg
Datum/Zeitangabe
-53
Inhalt/Kommentar
Die Carnuten waren gemeinsam mit den Senonen und Treverern nicht zum von Caesar einberufenen Landtag (concilium Galliae) erschienen, worin dieser die Eröffnung von Feindseligkeiten sah. er verlegte daraufhin den Landtag nach Lutetia (das heutige Paris), und kündigte dort an, in das benachbarte Senonengebiet einzumarschieren. Die Senonen gaben angesichts dessen ihre Pläne auf und baten Caesar um Verzeihung. Dieser verlangte 100 Geiseln. Die Carnuten kamen kurz darauf ebenfalls mit Gesandten und Geiseln, nachdem die Remer für sie vermittelt hatten. Da Caesar vermerkt, dass sie denselben Bescheid wie die Senonen erhielten, kann davon ausgegangen werden, dass auch sie 100 Geiseln stellten. Außerdem kann auf Grund dieser Bemerkung angenommen werden, dass die Geiseln in die Obhut der Remer gegeben wurden. Denn die Senonen musste ihre in Obhut der Häduer geben, die für sie vermittelt hatten und unter deren "fides" sie standen. Im Anschluss wurde der gallische Landtag fortgesetzt, sodass wahrscheinlich die Geiseln zu Caesar nach Lutetia geliefert wurden. Die Stelle zeigt, dass Caesar bzgl. Geiselstellungen gallische Praktiken berücksichtigte: Stämme, die eine Schutzherrschaft über andere ausübten, empfingen üblicherweise Geiseln von diesen (z.B. Caes. B.G. 1.31.6f.: Die Haeduer an die Sequaner).
Quellenangabe
 
#1
Quellenangabe
Caesar B. G. 6.4.5.
Quellentext
[5] Eodem Carnutes legatos obsidesque mittunt usi deprecatoribus Remis, quorum erant in clientela; eadem ferunt responsa.
Übersetzungen
Dorthin schickten auch die Carnuten Gesandte und Geiseln auf Fürsprache der Remer, unter deren Schutzherrschaft sie standen.
Literatur (Auswahl)
Walker, Hostages, Case-Nr. 217.
Akteur
 
#1
Name, Titel/Rang
Prokonsul Gaius Iulius Caesar
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
Rom
 
#2
Name, Titel/Rang
Stamm der Carnuten
Rolle
Vertragspartner
Zugehörigkeit
gallisches Volk
 
#3
Name, Titel/Rang
Stamm der Remer
Rolle
Vermittler
Zugehörigkeit
belgisch-keltischer Stamm
Religiöse Konstellation
(Keine Auswahl)
Art der Übereinkunft
Unterwerfung
Ort der Geiselstellung
Lutetia (Paris)
Weitere Sicherheitsinstrumente
Verweise auf andere Fälle
Nr. 95: Geiselstellung an den Legaten Gaius Fabius durch die Carnuten. Nr. 132: Geiselstellung an Prokonsul Gaius Iulius Caesar durch die Senonen.
Befristung
Nein
Personenangaben zu den Geiseln
 
#1
Name, Titel
Geiseln aus dem Stamm der Carnuten
Zugehörigkeit
gallisches Volk
Geschlecht
(Keine Auswahl)
Antritt der Vergeiselung
ja
Aufenthaltsort der Geiseln
in Obhut der Remer
Schicksal der Geiseln
Terminus